London Philharmonic Orchestra

Vladimir Jurowski, Dirigent

Drei Mahler-Sinfonien erklingen in diesem Festspielhaus- Jahr, die zweite am 29. Januar, die siebte am 28. Mai und an diesem Abend die neunte, mit drei Weltklasseorchestern und drei Dirigentenpersönlichkeiten. Drei Zugänge zu einem Komponisten, der einen sinfonischen Endpunkt setzte. Nach Mahlers Tod musste die Sinfonie als Gattung neu erfunden werden. Der Komponist selbst ahnte das, als er seine Neunte in Beziehung zu einer anderen Neunten setzte: der von Beethoven. Beethovens Neunte steht in d-Moll, Mahlers Opus in D-Dur. Beethoven endet im Jubel, Mahler verklingt im Pianissimo. Dem in Berlin lebenden russischen Dirigenten Vladimir Jurowski sind diese Brücken so wichtig, dass er zuerst Beethoven-Sinfonien in Mahlers Bearbeitungen dirigierte, bevor er sich an Mahler selbst heranwagte.

Programm

Gustav Mahler
Sinfonie Nr. 9 D-Dur

Veranstaltungsende: 6:25 PM Uhr

Künstler

Vladimir Jurowski Dirigent
London Philharmonic Orchestra

Einführungsvortrag

Um 15:40 Uhr findet auf der Ebene 3 ein Einführungsvortrag statt. Der Vortrag dauert etwa 20 Minuten und wird um 16:10 Uhr wiederholt. Gegen eine Gebühr von € 5 haben Sie beim telefonischen Kartenkauf die Möglichkeit, einen Sitzplatz im Einführungsraum zu reservieren. Nicht in Anspruch genommene Reservierungen verfallen mit Vortragsbeginn.

Referent: Dr. Rafael Rennicke